Redl Alois gewinnt Karriegl- Geländelauf

Trationell schönes   warmes  Laufwetter bei  einem der  ältesten Laufveranstaltungen  in NÖ. Da   hielt   aber Redl Alois  vom ASK Mc Donalds  Loosdsorf  sich den  Gesamtsieg zu holen. Für  mich  wars  nach dem Trainingsstart für  den Herbst eine willkommene  Abwechslung mal  wieder  unter   Wettkampfbedingungen einen  unserer " Läufe  des Monats" des  LC Wienerwaldsee zu  bestreiten. Und es  ging  gar   nicht mal  so  schlecht. Die  Bergpasagen wurden  gegangen und   mein  bekannt  guter Schlußangriff mit  Zielsprint brachte  mir   noch  3  Plätze vor.  Ergebnisse gibt's  auf  www.asvpressbaum.at 

Vor dem Finale des Wachauer Berglaufcup

führen Wagesreiter  ( M20)Donaubaum ( M30) Schiefermayr  ( M40)Felnhofer ( M50)Hofer ( M65) und Stadler  Monika  (  W50) ihre  Klassen an. Die  Entscheidung  fällt am 21.10. in Krems beim  Berglauf  auf  die  Schwarzalm

Landhauslauf St. Pölten im Regen

Nach  meinem sommerlichen  Regenerations-Triathlon  ( Badesee, Griller,  Gourmemeile  ) gings   bei  leichtem  Regen zum Landhauslauf St.  Pölten.  Aller  Anfang  ist  schwer und  so  ist der  Wiedereinstieg ins  Renngeschehen deutlich  schlechter   gelungen als  erwartet. Nicht so Mario Sturmlechner der  mit  guten 33:45 über  die  10  km  siegreich war

Tolles Lauffest in St. Pölten

NÖ  Frauenlauf    hat gerufen  und  über  2500 Läuferinnen sind  gekommen. Es war wirklich toll  anzuschauen wer da  aller mitgelaufen ist.  Nicht  nur  Spitzenläuferinnen, nein ich  glaube das da sehr  viel  sich  überwunden  haben  und   sich riesig gefreut  haben- es dann geschafft  zu  haben. Solche  Veranstaltungen  gehören gefördert- weil das  ist echter  Breitensport und  dient der  Volksgesundheit. Daher  unsere  Gratulation ALLEN  Teilnehmerinnen

Mal keine Hitze in Markersdorf

Was  uns  Läufer gefallen hat, den Standlern  beim Fest eher weniger waren  die kühlen  Temperaturen und der  leichte  Regen.Was in der  Rennvorbereitung  nicht so schlimm war, da  man die längste  Zeit  bei der  Anmeldung verbrachte .5 Runden können  schon  wirklich lang werden, wenn  man mit  Surschnitzel  im Bauch am Start steht. Was  eine  gutgemeinte  Idee war- nämlich Motorradbegleitung  für  den  schnellsten Herren und schnellste  Damen- erwies  sich aber als  Extrembelastung für   ALLE  Teilnehmer durch  den Motorgestank.Die  Ergebnisse  gabs  auch  gleich  nach der  Veranstaltung auf  www.fipe.at , so  mußte  man  nicht  unbedingt bei  leichtem  Regen auf  die  Siegerehrung warten


Du willst dich gut fühlen und gut aussehen?
Starte heute in deine persönliche lifestyle challenge
Es ist deine Entscheidung!

Werbung 3

Werbung 4