Viehofner Seelauf

Hitze, 11 Uhr  Startzeit,Wiese  als  Laufuntergrund und 2  Wettkämpfe in  den Beinen...  also  kein  Argument um unbedingt   an den  Start zu gehen. Die  Liegen   am See  verstaut und  ab zur Anmeldung....  Dort   hing  schon  die  Ausschreibung  meines  Benefizlaufs    am Donnerstag. Damit war klar ES WIRD GESTARTET ! (Eine  Handwäscht  die andere - ergo komme ich  zu  dir, kommst  du   zu  mir.  Leider verstehen  viele Veranstaltung  dieses   Nehmen  und Geben nicht wirklich  )Und die schweren  Beine  mußten eh  " ausgelaufen " werden. Damit gings  als  Letzter vom Start weg  und mal gemütlich eine  Einlaufrunde,  die zweite schon    schneller  und  eine  Speedrunde( war von weiten  ein 60erzu sehen)um den   noch zu  holen.Konzentriert dann  auf  der  Liege am See  den Tag  genossen

Lauffestival Mank

Eigentlich  sollte  es   SUPERLauffestival Mank heißen bei der  tollen  Veranstaltung. Also  gings mit guten  Vorsätzen  und 4 persönliche  Gegner  im Visier auf   nach  Mank.2  Damen  (  Gaby und  Andrea )  und  2  Herren  ( Pauli  Felix und  Gerald ) und  vielleicht Runde  10 erreichen... Ordentlich aufgewärmt und   nicht  zu weit hinten im Feld gings um  21 Uhr  los. Schnell...  vielleicht  zu   schnell  ?in  die  ersten Runden   jeweils um die  6 Minuten. Ja immer  um1  oder  2  Sekunden zu  langsam um au Runde  11 zu  spekulieren. In  Runded   3   kam Gaby auf und  ging aber gleich  vorbei. Nun  hies es den Abstand  von 10  bis  15  Meter   zu  halten, auf  einen  Einbruch brauchte ich  nicht zu  warten das sie  fleissig  für  den Dirndltaler trainiert.

In Runde  4 kam  Moni   vorbei - entschuldigte sich kurz -  und  sie  ging auf  Gaby Jagdt. Der Abstand verringerte sich schnell, also  brauchte  ich  nur   drann  zu  bleiben ! In  Runde   5 zog dann noch  Felix  vorbei  in  Runde  6 Gerald. Ruhig   bleiben  und    vielleicht zum  Schluß  noch  mal  Gas  geben war der  Gedanke. Monis Angriff auf  Gaby war wohl  zu früh und sie  viel zurück- dadurch wurde  auch mein  Rückstandetwas  größer .o.k. dann  eben schon   in Runde 8 zur  Aufholjagdt starten. Moni in der  9  Runde und den Rest in der 10  Runde ? Nicht  ganz  geklappt  obwohl ich ihnen  in der  letzten Runde  zwischen  12   und  20 Sekunden abgenommen  habe, ging sich ein  Überholmanöver  vor der  Ziellinie nicht  mehr aus. Ja und  wenige  Meter fehlten  fürs  Durchlaufen auf  die 11.  Runde

Zufrieden ? 1100 Meter weiter wie im  Vorjahr und das   3 Minuten schneller !Von  meine  4" Wunschkanditaten " konnet ich  nur  Andrea  hinter mir  lassen, dafür  aber  2  " Holger Meier "hats  erwischt. In der  Früh  auslaufen  in Schauching  gewesen und Mittags 3 Platz  bei den Österreichischen   Meisterschaften über  200m in   meiner  Klasse erreicht. Fehlt   nur nocj am Sonntag der  Viehofner  Seelauf

Benefizlauf St. Pölten

Nach dem Hitze  und  Vatertagsfrühstück deutlich gegen  einen Start in Ob.  Grafendorf  mit " Rekordwunsch " sprach, gings  zu den   Round  table  Benefizlauf  St.  Pölten.  5,8 km als Tempoeinheit  und   oh  Schreck ! eine  ewiger  Gegner  Dr. Schmidtbauer  auch am  Start. Da  muß  ich  wohl in die  Trickkiste   greifen. Also   Nettozeit heißt dann   weit  hinten  mit ca  10  Sekunden später   weglaufen. Gesagt  getan.  ei  ca    km 2  auf Dr. Schmidtbauer  aufgelaufen- überholt  und  taktiert. Es kam  was kommen  muß ! Schlußattacke kam  und so  konnte  ich ruhig im Abstand  von einigen  Metern hinten  nachlaufen. Knapp  vor  Ziel  auflaufen   und   mit  netto dann vorne.  Platz  1  in der  M65 und  eben  9  Sekunden  Vorsprung. Zufrieden   ?  Ja

Teil 3 - Ottensteiner Seelauf - erledigt

Anstatt wie  üblich beim  Landeshauptstadtlauf  in  St. Pölten zu starten habe ich  mich  wohl entschieden  einen der schönsten Landschaftsläufe - den Ottensteiner  Seelauf- zu  bestreiten. Vorangemeldet  gabs - wie es dem Waldviertel angepasst  ist-ein dunkelgrünes Funktions T- Shirt als goody  dazu   270 Starter des  Hauptlauf wurden 2  Minuten vor  den Hobbyläufern  und   Nordic Walker  vom Hauptplatz losgeschickt . Der  1te  Km gins mal  leicht bergab  ( 4:51 ! )  und    runter  zum See  be iKm2 (4:55) weiterauf herrlichen Wanderwegen rund  um  den See ( Tempo5:22)Vorgewarnt durch  Dominik wusste ich das es bei  Km4 eine  " Gehpassage" gibt die    ich  auch  eingehalten habe . Die   weiteren  2  km auf  der  Straße bergauf sind ja   nicht wirklich  meine Lieblingspassagen  und dort  mußte   ich  auch dann Bernadette, Ewald , den  Gleiss  Franz etc ziehen lassen. Da  helfen dann die  5:22am  letzten Km auch  nichts   mehr  und so konnte ich nur einen Teil wieder einholen und  mit 54:13 den Hauptplatz  erreicht .War  ein wunderschöner  Lauf und ich  frag mich warum bin ich dort nicht schon früher mal an den Start  gegangen. Und  am  Dienstag Ergometrie  bei Dr. Waitzer  !

Teil 2 - Mittelpunktlauf Kapelln erledigt

Sonne , strahlend blauer Himmel   und  knackige Anstiege... genau   meins  NET  !Tolle Stimmung  bei der  Veranstaltung,  Teilnehmerrekord  rundherum eini  LÄUFERFEST ! Da  wir in  unserer Mittwochstrainingsgemeinschaft  laufend  Zuwachsbekommen, konnte  ich auch  eine zum Start in Kapelln überreden. Selbstredend das ich da   meine  " Holger  Maier Jagdt" aussetze und sie beim Lauf  begleitet  habe. Große  Freude fürs Durchkommen und motiviert mit dem Laufen weiter zu machen


Du willst dich gut fühlen und gut aussehen?
Starte heute in deine persönliche lifestyle challenge
Es ist deine Entscheidung!

Werbung 3

Werbung 4