Nach längerer Pause wieder mal VCM

Als Mann  der  Ersten Stunde  des  Wiener  Frühlingsmarathon habe  ich nach  längerer  Pause mal  wieder geschaut was es Neues gibt  beim VCM  und woher das" Gold Lable" für die  Veranstaltung  kommt. Also  zuerst einmal:  Es hat  sich  nichts geändert. Wie  immer  großspurige Ankündigung von Spitzenathleten ( dabei habe ich schon  Freitag gewettet das der Weltrekordler aussteigen  wird -  wie  bei den letzten 5  Starts - und  kein Läufer der Weltelite reist so  spät an ,wenn er  vorher wirklich schnell  zu  laufen)Über die Anmeldegebühr und das prall  volle  Startsackerl wird eh seit vielen  Jahren in der Laufszene  gesprochen.  Insbesonders wenn  man  schon  mal  International  gelaufen  ist !

Das am  Start zu wenig Toiletten sind ist einfach   nicht zu lösen und gilt glaube  ich für  fast alle Marathons auf der  Welt.  Wellenstart ! Warum man gerade  die langsamsten Läufer statt 9 Uhr erst um 9:30 auf  die Strecke   bei der Hitze schickt (  damit  sie  die  Mittagssonne wirklich  geniesen  können )interessiert wohl nur die Läufer, nicht den  Veranstalter. Ist eigentlich eh  wurscht weil bei der Hitze benötigen die Läufer keine zusätzlichen Trinkmöglichkeiten- waren doch  die angebotenen stellen  teilweise schon leer. Man  muß ja auch was  für die Rettungskräfte tun ( über  500 Einsätze also  mehr als  10 % der Teilnehmer brauchten ärztliche  Hilfe  )

Staffelmarathon. Ist und  bleibt eine tolle Sache   für  Hobbysportler / Anfänger  etc um  mal DABEI sein  zu  dürfen. Sportlich  ehr  wertlos da ein" schnelles Laufen " bei der Menge n ur schwer möglich ist.  Aber  sicher   ein  hightlight für  viele.

Und  das  " Gold  lable "haben sich  nur  die  Zuschauer verdient.  Resümee ?Die  Pause bis  zum  nächsten VCM für  mich wird doch länger  sein


Du willst dich gut fühlen und gut aussehen?
Starte heute in deine persönliche lifestyle challenge
Es ist deine Entscheidung!

Werbung 3

Werbung 4