Sturmlauf Pyhra

Für  diese  Woch war der  Sturmlauf   in Pyhra  geplant. Ziel    besser  als  Vorjahr (34:38 ). Damit  war Gewichtskontrolle   angesagt, Mittwochs  15 x 200 als Scharmacher und nur  eine  Kleinigkeit  vorm  Lauf  Essen heute. Danach   gleich  umziehen und  zum SKN Match !Also  angemeldet, richtig  mit  Lauf  ABC  und  Steigerer warm gemacht  und  um  14:30 an  der  Staretlinie.  Warten   warten     warten  um dann nach 25  Minuten   die   netten   Worte  "  Kennst  noch  a  bisserl einlaufen, es dauert  noch, Vielleicht  schaffens wir   bis  15 Uhr!........... logische  Konsequenz Startnummer  retour, rein  ins Auto, Duschen   und  ab  zum SKN  Match. Bevor  mir jemand  vorwirft die Kritik wäre  was  persönliches will ich schon  klarstellen das man sich  als Läufer eben 1  Woche  vorbereitet und  dann  auch  gerne   starten  würde. Den  einzigen Punkt  den ich mir  selbst  vorwerfen  kann...  nach  3  Start  in Pyhra  (   beim 1ten  mal keine  Ergebnisliste und  Siegerehrung   um  21  Uhr, beim 2ten  mal alle Zeiten falsch  weil die  Startmatte  zu  früh eingeschalten  war und  nun  zum 3ten mal eben eben  diese   Verschiebung  )ich  hätt  mit  sowas  rechnen  müssen  !

Karriegllauf mit ganzen Einsatz

Ja  der  Karriegllauf  ist ja Lauf des Monats für   unseren  Verein. Also  gehts um  wichtige Punkt, Vorjahrszeit ( 52:58)  sollte  verbessert werden  und  dann  taucht  Günther mit seinen  beiden Berggemsen ( Moni und  Dorli )  auf.Stress pur  also für   mich.Berglaufcupseriensieger gegen  mich ?  Unfair ? Nix da ! Gleich  vom Start  weg an Moni gehalten um im 1ten Steilstück  nicht   zu  viel  zu  verlieren. Nicht  ganz  geschafft... so  20  Meter verloren  und  Dorli  hat  mich  knapp  vor dem Ende des Stückes auch  noch  überholt. Aber dann bei Km 2 wieder  aufgeschlossen und  im Steilstück /  Gehpassage mitgehalten  und  danch Flucht  nach  vorne  angetreten. Immer hinter  mir einen Gegner (  wie  sich  später   rausgestellt  hat -  ein Engerl )-- zog ich  einen Sprint an, blieb er drann, lies  ich  nach...er  auch. So  gings in die   steile Passage  mit hohem  Sturzpotenzial. Wir  wurden  zwar   vom  Sprecher   am Start davor  gewarnt, habe  auch  furchtbar  aufgepaßt... um doch  im letzten Teil bei einer  Wurzel einzufädeln ! Kopfüber  ab ins  Bachbett ! Mein Gegner  wurde da zum Engerl.Holte  mich aus  dem  Bachbett, kurz nachgefragt  obs  geht  und  weiter.  Schaumgebremst und  blutend die letzten2  km  in Angriff genommen. Günther zwar   knapp  vor  mir,aber  nicht   mehr  gekriegt.  Moni und  Dorli  hinter  mir und  50:40 das sind  über  2  Minuten schneller als im  Vorjahr .  ZUFRIEDEN  ?  Ja  wenns  wenigstens am Sonntag  Abend endlich eine  Liste geben würde

Auf gehts zum Lauf des Monats : Karriegllauf

Für  den LC  Wienerwaldsee  gibts heute  wieder einen  Lauf des  Monats  für  die  Vereinsmeisterschaften. Den Karriegl  Lauf in Preßbaum. Und  mein Zie list es die 52:58  aus dem Vorjahr  zu unterbieten

Regen, Gatsch und...... 57:32

NÖ Landesmeisterschaften  über  10  km in LangenloisalsTempotest  und das  bei  Regen,  Gatsch, teilweiser  unter Wasser stehende  Unterührungen  und  Wiesen.  Also   nicht   die  ideale  Vorrassetzgn   für  den test.  Trotzdem stellte  ich  mich  zu Felix ( Pauli )  und  Ludwig  (  Lehr ). Eine  Runde   mithalten das wäre so  mein Ziel.Gleich  nach  dem  Start  gings rein ins  Wasser  über eine  Wiese und Felix  udn Ludwig in  Sicht. Nach   der ersten  Runde  hörte ich Felix "  Viel  zu  schnell " und da   mußte ich  ihm  Recht geben. Trotzdem überholte  ich ihnund war bis  zur4ten Runde  vor ihm. Ja   und  der  Abstand  zu Ludwig wurde  geringer. Also war  mein Ziel meinen  " Holger Maier " Ludwi gin der 4ten Runde  zu  kriegen.  Der Angriff vom Felix war da Nebensache . Knapp  vorm Hauptlpatz  konnte  ich  aufschliessen  und mit  einem kräftigen  Zwischenspurt  mal  Abstandzu Ludwig  gewinnen. 57:32 lt  Greif  Plan  SUUUUUUUUUUUUPER  ! Holger  Maier Ludwig geschlagen  Landesmeisterschaft 3. M65. Peter  wäre  zufrieden  mit  mir  gewesen

Regen, Gatsch und Sturm

gabs  gestern  beim  Landhauslauf  in  St.  Pölten. Da war  mein Ziel  (  28:20) wohl  gefährdet oder  ? Nach  dem Stau auf  der  Landeshauptstadtsteggings  flott  weiterim Gatsch  Richtung  Merkur steg  und dann  gegen  den  Wind  rauf bis  Höhe  Unionplatz und  über den ORF zurück zu Start/Ziel. Außer einige  kleine  "Hänger" ( bergauf und  gegen den Wind  ) bin ich  zufrieden und  27:45 sind  mehr  as  Plan. Und   mit  Peter/Peter  auch noch  Platz 2   als Mannschaft erzielt


Du willst dich gut fühlen und gut aussehen?
Starte heute in deine persönliche lifestyle challenge
Es ist deine Entscheidung!

Werbung 3

Werbung 4